Der flexible Mensch

Der flexible Mensch – und die neue Achtsamkeit

Das Signum der Gegenwart
 
Länge:                82 Minuten
Autor:                Herdolor Lorenz,  Regie: Leslie Franke
Ein Kinofilm der Kernfilm funded by the Germann Federal Filmboard FFA, distributed by Edition Salzgeber
 

LOGLINE

Immer mehr feste Strukturen brechen auf. Das Leben wird unsicherer und immer schneller. Unter diesen Bedingungen wird es für den flexiblen Menschen ein Frage der Existenz, sich auf die eigenen inneren Stärken zu besinnen.

 KURZINHALT

Wir müssen wettbewerbsfähig werden!“, das ist einer der zentralen Leitsätze der globalisierten Welt. Alle Länder und auch alle Unternehmen sowie ihre Mitarbeiter haben ein Ziel:  Sie wollen international wettbewerbsfähig sein.

 Dies blieb für die Menschen nicht folgenlos. Wer heute auf dem Arbeitsmarkt und in der Gesellschaft mitspielen will, muss flexibel und wettbewerbsfähig sein. Die Zeiten, in denen klare Strukturen die Arbeit prägten, sind zunehmend passé. Die Grenzen zwischen Festangestellten und Freiberufler werden immer fließender. Feste Strukturen brechen auf. Alles wird unsicherer. Ein Diplom und ein Arbeitsplatz reicht nicht mehr. Das Leben verlangt von jedem, sich jeden Tag zu beweisen. Man muss kämpfen, um seinen Job nicht zu verlieren. Man muss jeden Tag dafür kämpfen, seine beruflichen Ziele zu erreichen, auch um die eigene Familie zusammenzuhalten. Man muss hart daran arbeiten, die/den Liebste/n nicht zu verlieren.

 Innere Stabilität   In Zeiten, denen sich äußere Strukturen immer mehr auflösen und die Geschwindigkeit des Lebens und der Arbeit immer mehr zunimmt, wird es für jeden einzelnen immer wichtiger, innere Stärke aufzubauen. Erhielt man bisher Sicherheit im Wesentlichen durch stabile äußere Strukturen, muss in Zeiten, in denen dieses Korsett wegbricht, sich jeder Mensch auf seinen eigenen Stärken besinnen.

 Wege zur Inneren Kraft  Der Film „Der flexible Mensch“ will zeigen, dass in diesen Zeiten es eine Frage der Klugheit ist, sich auf den Weg zu machen, eine für sich passende Passion zu finden, die zur eigenen Stärke des Inneren führt. Ob im Achtsamkeitstraining die emotionale Intelligenz zu steigern, die eigenen Stärken kennenzulernen und dann auch sein volles Potential abzurufen, ob ein neues Bewusstsein beim Essen oder körperliches Fitnesstraining, es läuft alles letztlich auf dasselbe hinaus:

 Physische und mentale Stärke als die wesentlichen Eckpfeiler für die persönliche Entwicklung und für den Erfolg. Nicht nur der Körper, der ganze Menschen soll sich weiter entwickeln. Jede/r hat ein großes Potential und ist verantwortlich dafür, an sich zu arbeiten und sich zu entwickeln. Wer den eigenen Körper trainiert,  kann dies auch auf andere Bereiche übertragen, neue Ziele im Job erreichen. Man muss immer versuchen, sich zu übertreffen. Nur so lernt der flexible Mensch, an sich zu glauben.

© Kernfilm 2018

Aktuelle Filme